Bevor wir eine längere Tour unter die Räder nehmen, gibt es ein paar Dinge, über die wir uns Gedanken machen sollten.

Motorrad

Ist mein Motorrad in einem reisetauglichen Zustand? Reicht das Reifenprofil bis Ende Tour? Dazu ist eine Überprüfung des Motorrades angebracht. Viele Mechaniker bieten diesen Service kostengünstig an, so auch Motolife in Herzogenbuchsee. Wer es selber tun möchte, für den haben wir hier ein paar Tipps. Sicher wichtig sind die drei grossen „B“, die bei den Tipps schon erwähnt sind. Was oft vergessen wird ist eine Kontrolle vom Gaskabel (vor allem im Gasgriff brechen die einzelnen Fäden wegen der Biegung gerne).
Und immer den Ölstand im Auge behalten…

Packliste

Zuerst mal die Frage: Was nehme ich mit? Denn Platz haben wir auf dem Motorrad bekanntlich nicht im Überfluss.

Einige Grundregeln, welche uns beim Packen begleiten sollten: Immer darauf achten den Schwerpunkt vom Motorrad so tief wie möglich halten. Das heisst, die schweren „Sachen“ so tief wie möglich verstauen. Ebenso dass beide Seitenkoffer ungefähr gleich schwer sind. So reagiert das Motorrad in Linkskurven ähnlich wie in Rechtskurven (einfach seitenverkehrt). Verpacke oft gebrauchtes einfach zugänglich, zum Beispiel den Regenschutz. Nicht alle Packsysteme sind wasserdicht. Da helfen Plastiksäcke oft weiter. Eine ausführlichere Beschreibung findest Du bei den Tipps, oder hier.

Reise

Reiseinfos des jeweiligen Reiseland einholen. Diese können nicht nur interessant sein, sonder auch ganz wichtig. Eine kleine, nicht abschliessende, aber stetig wachsende Sammlung findest du in den Tipps, oder direkt hier.

 

Und stets daran denken: Ein beladenes Motorrad fährt sich ganz anders…